FAQ zum Besuch im Battlepark

Für wen eignet sich der Battlepark?

Der Battlepark richtet sich an alle Menschen, die gerne spielen! Unsere Spiele beinhalten teilweise «Action», oft erfordern sie Geschicklichkeit und Köpfchen, manchmal auch ein wenig Glück. Die Spiele sind aber nie entscheidend abhängig von Grösse, Geschlecht oder Kraftpotential und Fitness. Gewinnen wird der Spieler oder die Spielerin, welche sich über mehrere Disziplinen hinweg gut schlägt. Alle Spiele sind friedlicher Natur und haben nichts mit Lasertag oder Paintball zu tun.

Wenn wir uns dennoch festlegen müssten, würden wir sagen, dass jede Person zwischen 14 und 80 Jahren Spass haben wird und auch gewinnen kann!

Welche Gruppengrösse ist ideal?

Die Spiele machen alle Spass, egal ob zu zweit, zu dritt, zu viert oder in grösseren Gruppen. Wenn ihr mehr als 4 Personen seid, werdet ihr für den Battle allerdings in Gruppen zu max. 4 Spielern aufgeteilt. Kommt ihr beispielsweise zu sechst, machen wir zwei Dreiergruppen daraus. Wenn es eine etwas ungünstige Konstellation gibt, dann sind dies 5 Spieler, weil es dann eine 2er und eine 3er Gruppe geben würde. Wenn ihr zu fünft seid, fragt also besser noch jemanden.

Die Rangliste wird aber in jedem Fall immer über die gesamte Gruppe errechnet!

Können wir kurzfristig kommen?

Ja natürlich! Dennoch empfehlen wir, kurz auf unserer Website nachzuschauen, ob nicht ein besonderer Event stattfindet. Über das Online-Formular könnt ihr in wenigen Sekunden reservieren, dann ist das Spiel garantiert.

Was kostet ein Besuch im Battlepark?

Der Preis hängt von der Anzahl Quests (=Einzelspiele) ab, die man spielen möchte. Unsere Besucher können individuell bestimmen, welche Quests sie in ihrem Battle spielen möchten oder eines unserer Quest-Packages buchen. Die Quests können vor Ort bestimmt werden. Durchschnittlich kostet ein Battle rund CHF 20.- pro Besucher.

Wie lange dauert ein Spiel?

Im Battlepark unterscheiden wir zwischen «Quests», die einzelne Spiele bezeichnen und einem «Battle», der die Summe aller gespielten Quests bildet. Ein Quest dauert ungefähr 12-18 Minuten. Für ein Battle mit 5-7 Quests sollte man 90 Minuten Besuchszeit einplanen.

Kann ich mit meinen Kindern kommen?

Der Battlepark richtet sich in erster Linie an Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren. Ist Ihr Kind jünger als 14 Jahre, bitten wir um eine Bemerkung in der Reservationsanfrage. An Sonntagen ist es unter Umständen möglich, an anderen Wochentagen leider nicht.

Kann ich alleine kommen?

Zu einem spannenden Duell gehören immer mindestens zwei. So war das schon immer und so wird es auch immer sein.

Kann ich meinen Hund mitnehmen?

Hunde und andere Haustiere sind im Battlepark nicht erlaubt.

Woher stammt die Idee? Kommt das aus dem Ausland?

Der Battlepark ist die Idee der beiden Gründer. Diese kennen sich seit über 20 Jahren und befinden sich seit dieser Zeit in einem «Dauer-Battle», versuchen sich also in jedem noch so kleinen Spiel zu duellieren. Klar, dass dabei auch spontan Spiele erfunden wurden, die in abgeänderter Form teilweise auch im Battlepark wieder zu finden sind.

Nachdem die TV-Show «Schlag den Raab» jeweils Millionen vor dem TV begeistern konnte, dachten die Gründer, dass sich ein grosser Prozentsatz dieser Zuschauer bestimmt schon oft einredeten, sie würden sich besser schlagen als die Kandidaten. Der Battlepark ist nun der Ort, an dem man sein Spieltalent beweisen kann. Die meisten unserer Spiele sind selbst entwickelt und durch uns konstruiert. 

FAQ zum Break-In Room

Was ist der Break-in-Room?

Der Break-in-Room ist ein Raum, in dem mehrere Rätsel gelöst werden können. Dabei spielt die Zeit eine wichtige Rolle. Die Spielerinnen und Spieler schlüpfen in die Rolle von Einbrecherinnen und Einbrecher und versuchen, in der Kunstsammlung von Guy von Graffenried an kostbare Schätze zu gelangen. Dabei gilt es, knifflig zu kombinieren und das Sicherheitssystem im Raum zu umgehen. Die maximale Spieldauer beträgt 60 Minuten.

Für wen eignet sich der Break-in Room? Ist es gefährlich?

Grundsätzlich eignet sich der Raum für Jung und Alt (ab 14 Jahren). Kombinationsvermögen, Geschicklichkeit und Rätselfreude sind hilfreich für eine Lösung in guter Zeit. Im Gegensatz zu manchen «Escape-Rooms», werden die Spieler bei unserem Angebot NICHT eingesperrt oder gar angekettet und es gibt KEINE Horror-Elemente.

Welche Gruppengrösse ist ideal?

Der Raum kann von 2-6 SpielerInnen in Angriff genommen werden. Grössere Gruppen haben es etwas leichter. Zu zweit ist es eine harte Prüfung. Ist man zu sechst, hat man relativ gute Erfolgsaussichten.

Wie gross ist der Break-In Room?

Die Spielfläche des Break-In Rooms beträgt ca. 40m2. Zu dieser Fläche gehört ein weiterer, rund 5m2 grosser Raum, in den die Spieler einbrechen sollen.

Was ist der Unterschied zwischen dem Break-in Room und einem Escape-Room?

Der Break-in-Room hat zum Ziel, dass in dem Raum ein Einbruch begangen werden soll. Bei einem Escape-Room geht es darum, möglichst schnell den Ausgang aus dem Raum zu finden. Dieses bestehende Konzept haben wir erweitert und mit neuen Möglichkeiten angereichert.

Muss ich den Break-in Room reservieren?

Mit einer Reservierung vermeiden Sie Wartezeiten resp. Enttäuschungen. Grundsätzlich ist der Raum während unseren Öffnungszeiten bespielbar. Sofern keine Reservationen vorliegen und der Raum vorbereitet ist, können Sie auch spontan spielen. Beachten Sie bitte, dass der letztmögliche Spielstart 90 Minuten vor Schliessung ist.